November 10, 2021 14 Minuten Lesezeit

Ernährung für schöne Haut – Der ultimative Guide

Ernährung für schöne Haut – Dein rundum Ratgeber

Du bist, was du isst – So lautet ein weit verbreitetes Sprichwort. Und da ist in der Tat etwas Wahres dran. Neben der passenden Hautpflege ist nämlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen der Schlüssel zu einem gesunden und strahlenden Hautbild. Du fragst dich nun aber, worauf du eigentlich achten musst, welche Ernährung für schöne Haut am besten geeignet ist und wie du deine Haut von innen strahlen lassen kannst? 

Wir haben die Antworten für dich und haben alles Wissenswerte kompakt für dich in diesem Beitrag verpackt. Wir erklären dir, warum eine gesunde Haut überhaupt wichtig ist, welche Nährstoffe einen Platz in deiner täglichen Hautroutine finden sollten und decken auf, welche Lebensmittel sogar für unreine Haut sorgen können. Das ist genau der Input den du brauchst? Lass uns direkt loslegen!

Warum ist eine gesunde Haut wichtig?

Die Haut ist das größte Organ, was du hast. Jeden Tag muss sich deine Haut gegen verschiedenste Umwelteinflüsse zur Wehr setzen – ist Hitze und Kälte, Nässe und Trockenheit, Strahlung und Schadstoffen praktisch ungeschützt ausgeliefert. 

Die gute Nachricht dabei: Gegen die meisten Einflüsse gibt es Hautpflegemittel (bspw. Sonnenschutz). Sorgfältige Pflege sowie eine gesunde Lebensweise tragen also in großem Maße zu einer gesunden und strahlenden Haut bei. Umso wichtiger also, deiner Ernährung für schöne Haut mehr Beachtung zu schenken.

Als größtes Organ deines Körpers umhüllt deine Haut (bei einem erwachsenen Menschen) eine Fläche von bis zu zwei Quadratmetern und wiegt unglaubliche zehn bis zwölf Kilogramm. Ziemlich beeindruckend oder? Deine Haut erfüllt außerdem vielfältige Funktionen wie die Temperaturregulation und Isolatorwirkung, Energiespeicherung, regelt dein Sinnesempfinden und schützt dich vor Angreifern aus der Umwelt wie Pilzen, Bakterien oder (UV-) Strahlen.

Deine Haut ist aber nicht nur eine Hülle, die im besten Fall schön aussieht, sondern hat noch weitaus mehr Aufgaben zu erfüllen. Ohne ihre Millionen Nervenzellen könntest du weder Temperaturen fühlen noch die Welt über deinen Tastsinn entdecken. Außerdem werden über deine Poren Schadstoffe ausgeschieden und Sauerstoff sowie Nährstoffe aufgenommen. Wie lebenswichtig dieses Organ ist, zeigt sich vor allem dann, wenn größere Flächen bspw. durch einen Angriff mit Säure zerstört wurden. Schon ein Verlust von 20 Prozent dieser Schutzhülle kann tödlich sein.

Neben diesen ganzen lebenswichtigen Aufgaben übernimmt deine Haut aber noch eine andere Funktion: Sie stellt dein äußeres Erscheinungsbild dar. Sie ist das, was deine Mitmenschen als erstes wahrnehmen und prägt so nicht unwesentlich dein persönliches Selbstbild. Sie zeigt an, wie alt du bist, ob du dich wohlfühlst, gesund oder krank bist. 

Bei den ganzen Aufgaben, die deine Haut tagtäglich so übernimmt ist es extrem wichtig, dass sie gesund ist – entsprechend solltest du deiner Ernährung für gesunde Haut einen großen Stellenwert im Leben zuschreiben. Wir erklären dir, worauf ernährungstechnisch zu achten ist.

Diese Nährstoffe und Vitamine sind wichtig für eine gesunde und strahlende Haut

​​Eine optimale Nährstoff- und Vitaminzufuhr ist nicht nur essentiell für deine Gesundheit, sondern unterstützt auch ein schönes Erscheinungsbild deiner Haut. Eine gesunde und reine Haut kannst du von innen heraus stärken. Denn: Unterschiedliche Nährstoffe wie Vitamine können nicht nur als Immun Booster, sondern auch als Schutz gegen Pickel und Akne wirken. Wir haben einmal die wichtigsten Nährstoffe für dich aufgelistet und erklären dir wie sie positiv zum Erscheinungsbild deiner Haut beitragen.

Vitamin C Obst Gemüse

Vitamin C

Vitamin C hilft nicht nur dabei, dein Immunsystem aufzubauen, es ist auch eines der wichtigsten Vitamine, die täglich für die Haut benötigt werden. Aus genau diesem Grund, solltest du es täglich in deine Hautroutine einbinden. So unterstützt Vitamin C bspw. die Kollagenproduktion. Entsprechend hat es Einfluss auf deine Hautgesundheit und die Bildung von Falten. Natürlicherweise kommt Vitamin C vor allem in Sanddornbeeren, Paprika, schwarzen Johannisbeeren und Petersilie vor. Aber auch Kartoffeln, Kohlgemüse, Spinat, Zitrusfrüchte und Tomaten sind gute Vitamin C Quellen.

Omega 3 Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind Bestandteil der Zellmembranen (Zellwände), die jede Zelle umgeben und schützen. Sie sorgen für die notwendige Stabilität und einen gesunden Feuchtigkeitshaushalt deiner Haut und sind hauptsächlich in Fisch, Walnüssen und Leinsamen zu finden.

Zink

Zink trägt zur Erhaltung von Haaren, Nägeln und Haut bei. Es wird hier unter anderem für die Proteinsynthese, Kollagenbildung und Wundheilung benötigt und stellt ein wichtiges Antioxidans dar. Zusätzlich ist Zink an deinem Vitamin-A-Stoffwechsel beteiligt und hilft bei der Verstoffwechseleung von Omega-3-Fettsäuren. Zink findest du bspw. in Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch sowie in Milch und Käse.

Selen

Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei und hilft, deine Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Es kommt in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor. Besonders hoch ist der Gehalt in Fleisch, Fisch, Nüssen und Pilzen.

Biotin

Biotin leistet ebenfalls einen Beitrag zum Erhalt einer gesunden und strahlenden Haut. Es ist an der Bildung von Kreatin (Grundsubstanz der Haare sowie Strukturprotein in Haut und Nägeln) beteiligt und steckt in Lebensmitteln wie Eiern, Nüssen, Haferflocken und Sojabohnen, aber auch in Weizenkeimen und Champignons.

Betacarotin

Für eine gesunde Haut solltest du auch auf eine gute Versorgung mit Betacarotin (eine Vorstufe von Vitamin A) achten. Für die Struktur und Gesundheit der Haut spielt Vitamin A nämlich eine zentrale Rolle. Eine Unterversorgung kann bspw. trockene Haut zur Folge haben. Zudem gehört Betacarotin zu den Antioxidantien und hilft entsprechend deine Haut vor oxidativem Stress zu schützen (eine häufige Ursache für frühzeitige Hautalterung). Betacarotin findest du vor allem in Paprika, Spinat, Karotten oder Beeren.

Vitamin B2 

Vitamin B2 (= Riboflavin) ist auch als „Wachstumsvitamin“ bekannt. Es ist wichtig für den Energiestoffwechsel und entsprechend relevant für eine gesunde und strahlende Haut. Du findest es in Fleisch, aber auch in Milchprodukten und Vollkorn.

Silizium

Für gesunde Haut, Haare und Nägel solltest du auch auf die ausreichende Versorgung mit Silizium achten. Warum? Silizium ist ein Bestandteil der Haut und des Bindegewebes. Du findest es in Lebensmitteln wie Spargel, Gerste oder Hafer.

Schöne Haut durch Ernährung? Ist das möglich?

Definitiv: Ja! Wenn du deinen Körper mit den genannten Vitaminen und Spurenelementen versorgst, ist es auf jeden Fall möglich, dass sich deine Haut durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung positiv verbessert. Aber Vitamine sind eben nur die halbe Miete. Wenn du dennoch nicht auf Süßkram, Alkohol und Nikotin verzichten kannst und wenig Wert auf die Pflege deines größtes Organes legst, wird sich das langfristig negativ auf deine Haut auswirken. Zur Erinnerung: Eine gesunde Ernährung für schöne Haut ist unerlässlich.

Schöne Haut – Ernährung spielt eine große Rolle

Du hast eben gelernt: Die Haut ist dein größtes Organ und sollte einen entsprechenden Stellenwert in deiner tägliche Routine finden. Die eventuelle Umstellung oder Anpassung deiner Ernährung kannst du direkt in Angriff nehmen. Du weißt nun, welche Vitamine und Spurenelemente eine gesunde Haut fördern - Perfekt. Nun bringen wir dir Schritt für Schritt näher, was Ernährung für schöne und gesunde Haut eigentlich ausmacht. 

Wir haben hier bewusst in tierische und pflanzliche Lebensmittel unterschieden, damit für den ein oder anderen Vegetarier oder Veganer unter euch direkt ersichtlich wird, welche Lebensmittel  förderlich für eine gesunde und strahlende Haut sind. Wir haben dir sämtliche Lebensmittel einmal übersichtlich aufgelistet, damit du direkt für dich entscheiden kannst, welche Lebensmittel für dich in Frage kommen.

Tierische Lebensmittel

  • Fetter Fisch (bspw. Lachs):

Fisch enthält wichtige Vitamine und Spurenelemente wie das Coenzym Q10, Eisen, Kupfer, Omega-3-Fettsäuren, Protein, Selen, die Vitamine B7, D und E sowie Zink. Fisch ist zudem reich an Proteinen. Vor allem Sorten mit ungesättigten Fettsäuren wie Makrele, Lachs und Thunfisch sorgen für gesunde Haut und Haare. Sie haben einen hohen Gehalt an Biotin, das die Zellen stärkt. Vitamin E wirkt Haarausfall entgegen, Omega-3-Fettsäuren sorgen für einen gesunden Gehirnstoffwechsel und eine gute Durchblutung von Herz und Kreislauf. Omega-3-Fettsäuren kann dein Körper nicht selbst bilden und müssen entsprechend über die Nahrung aufgenommen werden.

  • Eier:

Eier enthalten Eisen, Proteine, Selen, die Vitamine A, B7 und D sowie Zink. Vitamin B5 fördert und beschleunigt bspw. die Regeneration unserer Hautzellen und somit unseres Gewebes. Auch das im Ei vorhandene Vitamin A unterstützt die Zellerneuerung und wirkt ausgleichend. Ein zusätzlicher Bonus des Eigelbs: der Farbstoff Lutein. Er spendet Feuchtigkeit und hält die Haut elastisch.

  • Mageres Fleisch (vorrangig Geflügel):

Coenzym Q10, Eisen, Proteine, Selen, die Vitamine B2 und D sowie Zink sind vorrangig in Geflügelfleisch enthalten. Eisen ist für den Sauerstofftransport in der Haut notwendig. Ist die Haut gut mit Sauerstoff versorgt, strahlt sie und sieht frisch und rein aus.

  • Schalentiere:

Schalentiere wie Garnelen, Muscheln und Co. enthalten jede Menge Eisen, Omega-3-Fettsäuren, Proteine, die Vitamine B1, B2, B6, C, D und E und Zink. Die Wirkung dieser Vitamine und Spurenelemente auf die Haut haben wir dir bereits erläutert.

  • Skyr, Quark und griechischer Joghurt:

Milchprodukte enthalten jede Mensche Proteine sowie die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6 und C. Aber Vorsicht: Milch enthält entzündungsfördernde Enzyme, die – natürlich stark abhängig von deinem eigenen Körper und Stoffwechsel - einem schönen, ebenen Hautbild im Wege stehen können. Milch hat eine so genannte insulinotrope (= die Insulinsekretion stimulierend) Wirkung – letztendlich sind es die darin enthaltenen Wachstumsfaktoren, die Akne fördern können. Probier einfach selbst aus, ob Milchprodukte für dich in Frage kommen oder nicht.

Pflanzliche Lebensmittel

Nun zu den pflanzlichen Alternativen. Je mehr pflanzliche Lebensmittel zu isst, desto besser. Egal ob in Smoothies, zwischendurch ein großer Salat - immer her mit den Greens! Das ist die einfachste und dazu noch eine sehrkostengünstige Variante an deine Mikronährstoffe zu kommen. Wichtig für die Haut sind die enthaltenen Antioxidantien und Flavanoide, die freie Radikale bekämpfen und entzündungshemmend wirken. Als Bonus enthält Grünzeug auch noch eine ganze Reihe an Schönheits-Vitaminen wie B-Vitaminen, die für den Stoffwechsel der Haut und die Zellgesundheit mitverantwortlich sind.

Avocado Frau Haut

Wir haben für dich einmal übersichtlich zusammengefasst, welches Obst, Gemüse, welche Kräuter und Gewürze und welche Getränke letztendlich förderlich für eine gesunde und strahlende Haut sind. Ernährung für schöne Haut leicht gemacht!

Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte

Dem Verzehr von Gemüse ist praktisch keine Grenze gesetzt! Sei aber vorsichtig beim Obst! Warum? Obst enthält zwar viele Vitamine, der enthaltene Fruchtzucker kann sich aber im schlimmsten Fall ebenfalls negativ auf deine Haut auswirken.

  • Karotten

Karotten enthalten jede Menge Betacarotin. Es macht deine Haut resistenter gegenüber UV-Strahlen und sorgt für eine höhere Lichtverträglichkeit. Deine Hautalterung wird verlangsamt, die Zellschädigung reduziert und deine Haut fühlt sich insgesamt gesünder an. Durch das enthaltene Vitamin A (welches die Blutzirkulation in deiner Kopfhaut anregt) kann auch Haarausfall reduziert werden.

  • Avocados

Avocados enthalten besonders viel Vitamin A und E. Sie wirken antioxidativ und unterstützen deine Haut dabei, ihr natürliches Schutzschild aufrechtzuerhalten. Zudem enthalten Avocados eine Reihe an ungesättigten Fettsäuren, die deine Haut vor dem Austrocknen schützen.

  • Roter Paprika
  • Paprika enthält Capsaicin, welches dein Bindegewebe stärkt und für einen frischen Teint sorgt. Zudem enthält er Lycopin, welches deinen Körper dabei unterstützt Schadstoffe aus den Zellen zu filtern. Wie auch bei Karotten wird die Lichtverträglichkeit der Haut gesteigert.

  • Tomaten
  • Zusätzlich zum Lycopin enthalten Tomaten viel Vitamin A, B1, C und E, Kalium, Magnesium und Calcium – Wichtige Nährstoffe für ein gesundes Haar- und Nagelwachstum und die natürliche Regeneration der Haut.

  • Zitrusfrüchte
    Orangen, Zitronen, Grapefruits und Co haben eine antioxidative Wirkung: Freie Radikale werden abgefangen und Falten reduziert. Zudem enthalten Zitrusfrüchte eine ziemlich große Menge an Vitamin C und stärkt somit dein Immunsystem, strafft das Bindegewebe und schützt vor Zellschäden.

  • Beeren
    Himbeeren und Johannisbeeren enthalten viel Vitamin C. Neben einem gestärkten Immunsystem hilft es bei dem Speichern von Kollagen, welches in Haut, Haaren und Nägeln enthalten ist. Es wirkt außerdem der Faltenbildung entgegen. Speziell in Himbeeren steckt Salicylsäure, die auch in Mitteln gegen Pickel verwendet wird. Anthocyane, die Beeren ihre rote oder blaue Farbe geben, wirken zusätzlich als Antioxidantien.

  • Ananas
    Ananas ist besonders reich an Enzymen und Vitamin C. Zudem wirkt sie entzündungshemmend und befreit von schädlichen Radikalen, die die Haut altern lassen. Ananas soll sogar gegen Altersflecken helfen: Einfach eine kleine Menge Ananassaft auf die entsprechenden Stellen auftragen und einwirken lassen.

  • Papaya
  • Papaya hat eine stark entwässernde Funktion – So wird dein Bindegewebe gestrafft und fiese Dellen haben keine Chance mehr.

    Kräuter und Gewürze

  • Kurkuma
    Kurkuma hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Die aktivste Verbindung Curcumin kann Augenringe reduzieren, trockene Haut beruhigen, Hauterkrankungen beruhigen und das Hautbild verbessern.

  • Ingwer
    Ingwer hat starke entzündungshemmende Eigenschaften und enthält eine ganze Reihe an Antioxidantien und Mineralien. Ingwer kann helfen, Rötungen zu reduzieren, die Hautstruktur zu verbessern und eignet sich hervorragend für Anti-Aging-Zwecke.

  • Zimt
    Zimt steckt voller natürlicher Antioxidantien, die die Haut vor freien Radikalen schützen und so den Alterungsprozess verlangsamen. Gleichzeitig verlangsamt eine Portion Zimt in der Ernährung, dass Zucker und Eiweiße im Körper gebunden werden und verhindert so den Abbau von Kollagen und Elastin.

  • Kamille
    Die Kamille hilft der Haut gleich mehrfach: Sie beruhigt, wirkt antibakteriell und fördert die Wundheilung. Das liegt unter anderem an den enthaltenen wasserlöslichen Schleimstoffen, die eine reizmildernde und einhüllende Wirkung haben.

  • Basilikum
    Die Wirkung von Basililkum auf die Haut wird oft noch unterschätzt. Zum einen erhöht es die Durchblutung der Kopfhaut und fördert zum anderen das Haarwachstum. Basilikum hat zusätzlich antimykotische und antibiotische Eigenschaften und ist reich an Antioxidantien sowie den Vitaminen A und C.

  • Knoblauch
    Wenn du unreine Haut auf natürliche Weise behandeln möchtest, kannst du Knoblauch gegen Pickel einsetzen. Es enthält schwefelhaltiges Alliin, das sich im Kontakt mit Enzymen in Allicin umwandelt.

  • Getränke

    Zuguterletzt wollen wir dir ein paar Getränke vorstellen, die sich positiv auf deine Haut auswirken. 

  • Wasser
    Jeder weiß es: Ausreichend Wasser zu trinken ist unerlässlich für eine gesunde und strahlende Haut. Wir empfehlen, täglich mindestens zwei bis drei Liter klares Wasser zu trinken, um deiner Haut von innen die benötigte Feuchtigkeit zu geben. Alternativ kannst Du Dein Wasser auch mit Gurkenscheiben, Zitronen, frischer Minze oder Himbeeren auffrischen.

  • Ungesüßter Tee
    Auch Tee versorgt deine Haut mit Feuchtigkeit. Achte aber darauf, dass er ungesüßt ist, denn wie du weißt, ist Zucker schlecht für eine gesunde und reine Haut. Je nachdem, für welche Art von Tee Du Dich entscheidest, profitierst Du von Antioxidantien, Vitaminen und Co..

    Grüntee bspw. steckt voller Antioxidantien – die ultimative Geheimwaffe gegen vorzeitige Hautalterung.

  • Frauen Tee trinken

    Ebenfalls interessant: Nur zwei Tassen Pfefferminztee täglich helfen gegen Pickel! Das bewies eine US-Studie der American Academy of Dermatology. Bei ca. einem Viertel der Studienteilnehmer verbesserten sich Unreinheiten nach nur einem Monat.

    Gibt es Lebensmittel, die Fältchen reduzieren und anti aging wirken?

    Wusstest du, dass Joghurt, Molke, Buttermilch und Co. deinen Körper bei Haut-Reparaturen unterstützen? Die darin enthaltenen Proteine halten nicht nur die Hautalterung auf, sondern können kleine Hautschäden reparieren. Deine Haut besteht aus Kollagen, das aus Proteinbausteinen aufgebaut wird. Kollagen ist notwendig für den Aufbau und die Erneuerung deiner Körperzellen. Wusstest du, dass es auch eine Art pflanzliches Kollagen gibt? Ideal eignen sich Sauermilchprodukte wie Joghurt, Molke und Buttermilch, die viele Proteine liefern, aber wenig Kalorien haben.

    Diese Lebensmittel schaden deiner Haut

    Ernährung für schöne Haut bedeutet eines mit Sicherheit nicht: Fast Food und Fertiggerichte. Ebenso solltest du Abstand nehmen von Lebensmitteln mit zugesetztem Zucker. Süßigkeiten, Weißbrot, fettiges Fleisch und Alkohol sollten ebenfalls tabu sein, wenn du deiner Haut etwas Gutes tun willst.

    Sind Süßigkeiten gut für die Haut?

    Fakt ist, dass die westliche Ernährung einen hohen Anteil an hyperglykämischen Kohlenhydraten, Kuhmilch-Produkten und gesättigten Fettsäuren beinhaltet. Die meisten Wissenschaftler sind sich darin einig, dass Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index (jene, die den Blutzucker schnell erhöhen) wie Süßigkeiten und Kuchen sowie Milch bzw. Milchprodukte unreine Haut verstärken können. Entsprechend solltest du auf solche Produkte eher verzichten. Das ist sicher einfacher gesagt als getan, aber um das Strahlen deiner Haut aufrecht zu erhalten, empfehlen wir Süßigkeiten, Softdrinks und Weißmehlprodukte zu vermeiden und Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen zu bevorzugen.

    Ist Zucker schlecht für die Haut?

    Um diese Frage schnell und einfach zu beantworten: Ja, Zucker ist schlecht für die Haut und tut ihr nicht gut. Warum? Dazu müssen einmal weiter ausholen und tiefer in die körperinneren Prozesse einsteigen.

    Überschüssiger Zucker im Blut kann Glykation hervorrufen. Glykation bezeichnet eine natürliche chemische Reaktion, die ausgelöst wird, wenn der Zuckergehalt im Blut höher ist, als unser Insulin (= blutzuckersenkendes Hormon) kontrollieren kann. Die Glykation nimmt Einfluss auf die Teile unserer Haut, die sie elastisch halten: Kollagen und Elastin. Verbinden sich diese beiden Proteine mit Zucker, wird ihre Wirkung geschwächt. Werden diese grundlegenden Bausteine der Haut beeinträchtigt, sind Zeichen der Hautalterung sichtbar. Deine Haut wird trockener und weniger elastisch. Die Folgen: Fältchen, Schlaffheit und ein stumpfes Erscheinungsbild der Haut.

    Ernährung oder Tiegelchen und Töpfchen? Haben Cremes oder Ernährung den größeren Impact auf gesunde Haut?

    Diese Frage lässt sich pauschal so nicht beantworten. Mit Sicherheit bildet eine gesunde und ballaststoffreiche Ernährung für schöne Haut die Grundlage, allerdings bringt das alles nichts, wenn du die Pflege deiner Haut vernachlässigst. Durch die Ernährung stärkst du deine schöne Haut von innen heraus. Mit Cremes und der richtigen Reinigung sorgst du dafür, dass deine Haut auch von außen die Unterstützung bekommt, die sie braucht.

    Das A und O einer gesunden und strahlenden Haut ist richtige Reinigung und Pflege. Warum? Make-up, Hautpartikelchen und Schweiß müssen täglich entfernt werden, damit die Poren nicht verstopfen und Bakterien sich nicht unkontrolliert vermehren können.

    Eine Reinigung allein mit Wasser ist hier nicht ausreichend. Achte auf eine gründliche Reinigung deiner Haut mit einer für deinen Hauttyp passenden Reinigungsmilch oder einem Reinigungsschaum oder -gel. Nach der Reinigung empfiehlt es sich, einen Toner zu benutzen. So wird die Wiederherstellung vom Säureschutzmantel unterstützt und letzte Rückstände werden entfernt. Zum Schluss noch eine Tages- oder Nachtcreme und deine Haut ist optimal versorgt.

    Kann ich Hautunreinheiten durch die richtige Ernährung vorbeugen?

    Kurzum – Ja. Durch die richtige Ernährung für unreine Haut – Indem du eben auf alle oben genannten „schlechten“ Lebensmittel verzichtest. Leidest du bspw. an Akne, kann es helfen auf Zucker, Milchprodukte und Fleisch zu verzichten. Insbesondere Kuhmilchprodukte können mitunter die Ausschüttung von talkdrüsenstimulierenden Stoffen fördern. Achte in diesem Fall auf eine entzündungshemmende Ernährung. Du kannst bspw. versuchen, hochwertiges Lein- oder Hanföl zu kalten Speisen wie Salaten hinzugeben. Omega-3-haltiger Fisch wie Lachs, Hering oder Makrele zählen ebenfalls als Lebensmittel die auf den Tisch kommen sollten, wenn du an Akne leidest. Gewürze wie z. B. Oregano, Kurkuma, Ingwer, viel Gemüse (täglich 3 Hände voll) und Obst in Maßen (1 Handvoll) runden das ganze noch ab. 

    Zucker und Weißmehlprodukte gelten als entzündungsfördernd – Entsprechend solltest du den Verzehr einschränken. Dazu zählen auch versteckte Zucker aus Fertigprodukten! Es ist also möglich, Hautunreinheiten durch die richtige Ernährung den Kampf anzusagen. Sicherlich ist eine gesunde Ernährung kein Allheilmittel, aber ein guter Ansatzpunkt für ein gesundes Hautbild.

    Ernährung für schöne Haut – Unsere Tipps für schöne Haut

    Das waren nun ganz schöne viele Informationen auf einmal, richtig? Lass uns diese Fülle an Infos doch einmal aufs Wichtigste herunterbrechen und zusammenfassen. Unsere Tipps für schöne Haut:

    • achte auf eine ausreichende Nährstoffversorgung mit folgenden Vitaminen und Spurenelementen: Vitamin C, Omega 3 Fettsäuren, Zink, Selen, Biotin, Betacarotin, Vitamin B2 , Silizium
    • setze bei tierischen Lebensmitteln auf  Fisch (bspw. Lachs, Hering oder Markrele), Eier, mageres Fleisch (vorrangig Geflügel), Schalentiere, Skyr, Quark und griechischen Joghurt
    • genieße Obst aufgrund des enthaltenen Fruchtzuckers nur in Maßen
    • Wasser und ungesüßter Tee gelten als die perfekten Getränke um deine Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit zu versorgen
    • eine gesunde und ballaststoffreiche Ernährung für schöne Haut bildet zwar die Grundlage, allerdings solltest du auch deine Hautpflege nicht vernachlässigen 
    • verzichte auf Zucker und Weißmehlprodukte, Fast Food und Fertiggerichte sowie auf Alkohol und Nikotin – diese sind Gift für ein gesundes Hautbild
    • verzichte auf Kuhmilchprodukte, wenn du mit Akne zu kämpfen hast

    Nahrungsergänzungsmittel für schöne Haut

    Eine abwechslungsreiche Ernährung auf Basis frischer Lebensmittel mit viel Gemüse versorgt deine Haut mit dringend benötigten Vitaminen und Mineralstoffen. Allerdings gelingt es uns nicht immer, den Bedarf an Vitamin C, Zink, Biotin und Co. zu decken. Nahrungsergänzungsmittel können Abhilfe schaffen und  je nach Inhaltsstoffen die Regenerationskraft der Haut und die Zellbildung unterstützen. Aber Vorsicht: Eine gesunde Ernährung können Nahrungsergänzungsmittel nicht ersetzen.

    Mit Nahrungsergänzungsmitteln kannst du deiner Haut also dringend benötigte Vitamine und Mineralstoffe zuführen, wenn du diese nicht in ausreichender Menge durch die Nahrung aufnehmen kannst. Die Auswahl ist groß: Kapseln, Tabletten, Ampullen und Pülverchen bekannter Marken finden sich in jedem Drogerie Markt. Wir haben da aber etwas ganz besonderes für dich – Den Beauty Komplex, unser Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare und Nägel.

    Ernährung für schöne Haut mit der Unterstützung von Shape Republic

    Der Bio Beauty Komplex ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C aus der Acerola Kirsche, Zink und Brennnesselblatt Extrakt für starke Haut, Haare und Nägel – Dein Go To Produkt zu deinem Schönheitsritual für Haut, Haare und Nägel. 

    Er ist ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform mit wertvollen Zutaten aus kontrollierter biologischer Landwirtschaft, wie der Acerola-Frucht, Melonensaft-Extrakt und einem Frucht-Gemüse-Komplex aus Brennesselblättern, Rosmarinblättern, Olivenblättern, Weintrauben und Artischockenblättern.

    Ernährung für schöne Haut – Unser Fazit

    Wenn du auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung achtest und ballaststoffreiche Lebensmittel, wie Vollkorn und Hülsenfrüchte zu dir nimmst, wird deine Haut es dir danken. Deine Ernährung  hat nämlich unmittelbaren Einfluss auf dein Hautbild. 

    Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee ist daher sehr wichtig. Nicht fehlen darf ebenso eine ausgeglichene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst sowie eine passende Hautpflege. Die Zufuhr von Vitaminen, Fetten, Mineralien und Ballaststoffen aus deiner Nahrung ist ebenso wichtig. Sollte es dir nicht möglich sein, ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu dir zu nehmen, können Nahrungsergänzungsmittel für die Haut Abhilfe schaffen. 

    Du selbst hast also großen Einfluss auf dein Hautbild. Denk dran – Unsere Haut gilt als größtes Organ, welches es zu schützen gilt. Also los – Schnapp dir ein Glas Wasser und paar Karottensticks und tu deiner Haut einen Gefallen :)


    ANMELDEN UND 15% WILLKOMMENSRABATT SICHERN!
    Jetzt zum Newsletter anmelden