5 Minuten Lesezeit

7 gesunde Routinen für deinen Sommer-Roadtrip

Sommer, die Jahreszeit für Abenteuer und Entdeckungen. Die Verlockung ist groß, sich einfach ins Auto zu setzen und die unendlichen Möglichkeiten und Weiten des Straßennetzes zu erkunden. Von den kurvenreichen Landstraßen auf dem Land bis zu den endlosen Fernstraßen kann ein Roadtrip die perfekte Art des Reisens sein. Dem täglichen Trott entfliehen und neue Erfahrungen sammeln.

Aber während das Gefühl, unterwegs zu sein, erhebend sein kann, ist es ebenso wichtig, auf dein Wohlbefinden zu achten. Lange Stunden des Fahrens, ungesundes Essen und ein Mangel an Bewegung können dazu führen, dass du dich müde, träge und ausgelaugt fühlst. Mit ein paar gesunden Routinen kannst du das Beste aus deinem Roadtrip herausholen und deinen Körper und Geist in Top-Form halten.

Wir erkunden in diesem Artikel 7 gesunde Routinen für deinen Sommer-Roadtrip, die dir helfen werden, energiegeladen, erfrischt und bereit für Abenteuer zu bleiben. Los gehts!

1. Plane im Voraus

So verlockend es erscheint, einfach spontan loszufahren und nichts zu planen, so stressig können die Situationen sein, die sich daraus ergeben können. Das Abenteuer sollte sein, die wunderschöne Umgebung zu erkunden und nicht, einen Rastplatz nach einer langen Autofahrt zu suchen.

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen und gesunden Roadtrip. Hier sind einige Tipps, die dir bei der Planung helfen können:

  • Überlege dir die Route, bevor du dich auf den Weg machst. Schau dir zuvor auf einer Karte an, welche Orte du besuchen möchtest und welche Strecken sich dafür am besten eignen. Achte auch darauf, dass die Strecken nicht zu lang sind und berücksichtige mögliche Staus und Baustellen.

  • Packe ein paar gesunde Snacks für unterwegs ein. Obst, Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte stärken dich während der Fahrt und stillen deinen Hunger. Fettige und zuckerhaltige Snacks machen dich hingegen träge und du fühlst dich schneller unwohl.

  • Damit du nicht am Ende einer langen Autofahrt auch noch stundenlang eine Unterkunft suchen musst, solltest du dir schon im Voraus einen Schlafplatz suchen. Vielleicht planst du auch eine Aktivität an deinem Reiseziel, für die du eine Reservierung im Voraus machen kannst, um lange Wartezeiten zu vermeiden. So kannst du mehr Zeit mit schönen Dingen verbringen.

Mit einer guten Planung kannst du stressige Situationen vermeiden und dich auf das Wesentliche konzentrieren: das Erleben neuer Abenteuer!

2. Bleib in Bewegung

Es ist leicht zu vergessen, dass ein Roadtrip vor allem auch viele Stunden im Auto bedeuten. Deswegen ist es wichtig, dass du während deiner Reise immer in Bewegung bleibst. Wir geben dir einige Tipps, um aktiv und energiegeladen zu bleiben:

  • Mache kurze Spaziergänge oder Wanderungen, wann immer du die Gelegenheit dazu hast. Plane deine Route so, dass du Stopps an interessanten Orten einlegen kannst. Ein kurzer Spaziergang und die Möglichkeit, sich mal die Beine zu vertreten, können eine erfrischende Abwechslung zum langen Sitzen im Auto sein.

  • Mache einfache Übungen während deiner Stopps oder zu bestimmten Tageszeiten. Auch ohne Zugang zum Fitnessstudio oder Trainingsgeräten kannst du immer noch einfache Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen oder Yoga an den Orten machen, an denen du dich gerade aufhältst. Wenn du kompakte Trainingsgeräte zu Hause hast, überlege, ob du sie vielleicht in deinem Gepäck unterbringen kannst.

  • Erkunde die Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Am Ziel angekommen, kannst du deine Umgebung zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Das ist nicht nur eine echte Möglichkeit, mehr Bewegung zu bekommen, sondern ist gleichzeitig auch eine eindrücklichere Art und Weise, deine Umgebung zu erkunden.

Mehr Bewegung ist das A und O auf langen Autofahrten, denn sie fördert deine Durchblutung und hebt deine Stimmung. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, die Streckenabschnitt etwas kürzer zu planen, um zu viel Anstrengung auf langen Fahrten zu vermeiden.

3. Trinke ausreichend

Was natürlich auch sonst im Leben gilt, aber insbesondere auf einem Sommer-Roadtrip, ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Selbst, wenn du nur im Auto sitzt und dich nicht viel bewegst, so benötigt dein Körper bei hohen Temperaturen größere Mengen an Wasser. Wenn du zu wenig trinkst, riskierst du Ermüdung, Kopfschmerzen und Dehydration.

Um ausreichend zu Flüssigkeit aufzunehmen, versuche regelmäßig kleinere Mengen Wasser zu trinken, anstatt große Mengen auf einmal. Dabei musst du nicht immerzu nur Wasser trinken. Auch andere gesunde Getränke wie Tee oder Säfte können deinen Durst stillen. Vermeide jedoch zuckerhaltige oder koffeinhaltige Getränke, die deinen Wasserhaushalt durcheinanderbringen können. Auch alkoholische Getränke haben einen dehydrierenden Effekt und sollten daher nur in Maßen getrunken werden.

4. Schütze deine Haut

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die Sonne kann auf einem Roadtrip sehr intensiv sein. Auch, wenn du im Auto sitzt, bist du nicht vor den Strahlen der Sonne geschützt. Mit einer hochwertigen Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor kannst du deine Haut vor Schädigungen durch Sonnenstrahlen schützen. Die Sonnencreme solltest du in regelmäßigen Abständen neu auftragen, da der Effekt rasch nachlässt.

Als Faustregel gilt:

Eigenschutzfaktor deiner Haut x Lichtschutzfaktor = Zeit, die du geschützt in der Sonne verbringen kannst
(z. B. 15 Minuten für helle Haut x LSF 20 = 300 Minuten Sonnenschutz)

Trotz Sonnencreme solltest du die Sonne während der Mittagszeit meiden und lieber Zeit im Schatten verbringen. Auch Schutzkleidung kann dich vor schädlichen Auswirkungen der Sonne schützen.

5. Erhole dich ausreichend

Ausreichend Ruhe und Schlaf sind wichtig, um während deines Roadtrips konzentriert und wachsam zu bleiben. Unterwegs solltest du genügend Zeit für deine Ruhepausen einplanen, um Übermüdung zu vermeiden. Wenn du dich müde fühlst, solltest du dir eine kurze Pause gönnen. Bevor dein Roadtrip am Folgetag weitergeht, solltest du ausreichend Schlaf bekommen, damit du dich ausgeruht und wachsam fühlst.

6. Achte auf gutes Essen

Gutes Essen ist ein echter Wohlfühlfaktor. Gleichzeitig bringen dir gesunde Lebensmittel aber auch mehr und nachhaltigere Energie als fettiges oder zuckerhaltiges Essen. Bevor du dich wieder einmal für einen schnellen Stopp beim Fast-Food-Restaurant entscheidest, versuche gute Restaurants zu finden, die gesundes Essen anbieten. Oder bringe gesunde Snacks und Mahlzeiten von zu Hause mit.

Wenn du unterwegs kochen kannst, kannst du mit ganz einfachen Zutaten leckere und gesunde Gerichte zubereiten. Auch ein leckerer Proteinshake mit etwas Obst und ein wenig Haferflocken kann eine gesunde und leckere Alternative für eine kleine Mahlzeit unterwegs sein. Schau dir unsere Shape Republic Snacks an, die perfekt für unterwegs geeignet sind.

7. Nimm dir Zeit

Ein Roadtrip ist eine großartige Möglichkeit, um neue Orte zu entdecken und die Schönheit anderer Umgebungen zu erleben. All diese neuen Erfahrungen und Erlebnisse brauchen Zeit, um aufgenommen und verarbeitet zu werden. Deswegen ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und sich lieber weniger als zu viel vorzunehmen.

Ansonsten kann es passieren, dass du dich schon nach kurzer Zeit ausgelaugt und angestrengt fühlst, denn die vielen Autofahrten und neuen Umgebungen können wirklich eine Belastung für Körper und Geist sein.

Zudem ist es viel wahrscheinlicher, dass du interessante Begegnungen und Entdeckungen machst, wenn du dir mehr Zeit für deine Reiseziele machst. Lasse Raum für spontane Änderungen deiner Reiseplanung und sei offen für neues. Halte inne, finde deine innere Mitte, erlebe den Moment, und du wirst Erinnerungen schaffen, die dich noch lange begleiten werden.