Gesünder Leben

Du denkst gesünder leben hat mit Verzicht zu tun? Falsch gedacht! Wir zeigen dir unter der Collection, was gesünder leben wirklich bedeutet und wie gut es dir tun wird.

Gesünder leben – Was du wirklich für deine Gesundheit tun kannst

Gesünder leben kann dein ganzes Leben zum positiven verändern. Wir haben dir einmal alle Bereiche zusammengefasst, die zum gesünder leben dazu zählen. Welcher Aspekt besonders oft vergessen wird, wie du dich gesünder ernährst und worauf du noch achten solltest, haben wir einmal für dich zusammengefasst.


Wie lebst du gesünder? Welche Faktoren spielen für deine Gesundheit eine große Rolle?

 

Es gibt viele Faktoren, die eine Rolle dabei spielen, deine Gesundheit aufrecht zu erhalten und dein Wohlbefinden zu beeinflussen. Gesünder leben ist eine Lebenseinstellung. Wir stellen dir die Bereiche vor, die deine Gesundheit am meisten beeinflussen. Richtest du dein Leben auf diese sechs Bereiche aus, wirst du schnell merken, wie sich dein gesunder Lebensstil auf dein Wohlbefinden auswirken wird. 

 

Gesünder leben durch gesunde Ernährung

 

Was assoziierst du zuerst, wenn du dich mit der Thematik „gesünder leben“ befasst? Richtig! Deine Ernährung. Diese spielt eine wichtige Rolle für dein körperliches sowie mentales Wohlbefinden. Du solltest dich gesund und ausgewogen ernähren, denn das sorgt nicht nur für dein Wohlbefinden, sondern auch dafür, dass dein Immunsystem intakt bleibt und dein Körper widerstandsfähiger auf Krankheiten und Co. reagiert – Immun Booster garantiert. Aber was genau bedeutet nun „gesünder leben durch gesunde Ernährung?“ 

Zu einer gesunden Ernährung gehören vor allem Obst und Gemüse, aber auch fettarme Milchprodukte und Getreide, Proteine, Ballaststoffe und Mineralien. Wusstest du, dass du bspw. durch proteinreiche Ernährung abnehmen kannst?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfiehlt folgendes im Zusammenhang mit einer vollwertigen Ernährung:

 

  • Iss abwechslungsreich und überwiegend pflanzliche Lebensmittel
    Je abwechslungsreicher du isst, desto geringer ist das Risiko einer einseitigen Ernährung.
  • Genieße mindestens 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst am Tag
    Obst und Gemüse versorgen dich mit reichlich Nähr-, Ballast- sowie sekundären Pflanzenstoffen und tragen zur Sättigung bei. Auch unsere Super Greens versorgen dich mit Nährstoffen aus Spirulina, Chlorella, Grüntee, Ginseng und Fenchel und unterstützen so deinen Stoffwechsel und die Widerstandsfähigkeit deines Körpers.
  • Gesünder leben – Vollkorn als beste Wahl für deine Gesundheit
    Wusstest du? Lebensmittel aus Vollkorn sättigen länger und enthalten mehr Nährstoffe als Weißmehlprodukte. 
  • Täglich fettarme Milch und Milchprodukte, ein- bis zweimal pro Woche Fisch, 300-600g Fleisch die Woche
    Laut DGE liefern Milch und Milchprodukte gut verfügbares Protein (perfekt im Rahmen einer eiweißreichen Ernährung), Vitamin B2 und Calcium. Seefisch versorgt dich mit Jod und fetter Fisch mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Fleisch enthält Eisen, Selen und Zink (diese Stoffe stecken übrigens auch in einem Beauty Drink). Aber Vorsicht: Fleisch- und Wurstwaren nur in Maßen essen! Sie enthalten nämlich eine Reihe an ungünstigen Inhaltsstoffen und können mitunter sehr fettreich sein. Auch Nahrungsergänzungsmittel für Frauen enthalten eine Reihe an Nähr- und Mineralstoffen, die dafür sorgen, dass Haut, Haare, Nägel und Bindegewebe straff bleiben.
  • Nutze lieber pflanzliche Öle und daraus hergestellte Streichfette
    Warum? Pflanzliche Öle liefern lebensnotwendige Fettsäuren und Vitamin E.
  • Geh sparsam mit Zucker und Salz um
    Mit Zucker gesüßte Lebensmittel und Getränke sind häufig nährstoffarm und enthalten viele Kalorien. Konsumierst du zu viel Salz, kann dies deinen Blutdruck erhöhen. Die DGE empfiehlt, nicht mehr als 6 g Salz pro Tag zu verzehren.
  • 1,5 l Wasser oder ungesüßten Tee am Tag
    Dein Körper braucht Flüssigkeit. Diese führst du ihm am besten in Form von Wasser zu. Warum? Mit Zucker gesüßte sowie alkoholische Getränke liefern unnötige Kalorien und kaum wichtige Nährstoffe. 1,5l Wasser, Schorlen und ungesüßter Tee sind also ein Muss, um deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
  • Gare Lebensmittel so lange wie nötig und so kurz wie möglich
    Eine schonende Zubereitung nimmt ebenfalls einen großen Stellenwert bei deinem Vorhaben „gesünder leben“ ein. So erhältst du den natürlichen Geschmack deiner Lebensmittel und schonst nebenbei die Nährstoffe.
  • Achtsam essen – Gönn dir eine Pause
    Isst du langsam und bewusst, fördert das den Genuss und dein Sättigungsempfinden.
  • 30 bis 60 min Körperliche Aktivität am Tag
    Schon 30 bis 60 Minuten moderate körperliche Aktivität fördern deine Gesundheit. Zudem hilft es dir dabei, dein Gewicht zu regulieren.

 

Gesünder leben durch ausreichend Bewegung

 

Wie eben schon angesprochen, steht Bewegung in engem Zusammenhang mit deinem Körpergewicht. Du hast eben gelernt, dass schon 30 min. Bewegung am Tag ausreichen, um gesünder zu leben. Das bedeutet nicht, dass du gezwungenermaßen im Fitnessstudio schwitzen musst. Hier einige Tipps, für mehr Bewegung im Alltag:

 

  • Treppe statt Aufzug oder Rolltreppe
  • Fahrrad statt Bahn oder Auto für kurze Strecken oder steig einfach ein bis zwei Haltestellen früher aus und lauf den Rest
  • Dehnen und strecken für die Fitness zwischendurch
  • Einkaufen mit dem Rad oder zu Fuß
  • Fitness-Übungen in der Werbepause
  • Kniebeugen beim Zähneputzen
  • Bauch und Po abwechselnd anspannen beim Autofahren oder auf dem Bürostuhl
  • Lauf beim Telefonieren durch deine Wohnung

 

Ausreichend Bewegung wird dir nicht nur dabei helfen, dein Gewicht zu halten. Du wirst merken, wie deine gesündere Lebensweise auch einen Einfluss auf dein allgemeines Wohlbefinden hat: Du fühlst dich fitter und energiegeladener, verbesserst deine Regeneration, dein Selbstbewusstsein steigt und dein Körper setzt Glückshormone frei. 

 

Mental Health

 

Gesünder leben steht auch in engem Zusammenhang mit deiner mentalen Gesundheit. Denn genauso wichtig wie dein körperliches Wohlbefinden, ist dein mentales Wohlbefinden. Es wird immer noch viel zu oft unterschätzt, wie sich unsere mentale Gesundheit auf unseren Körper auswirken kann. Du weißt selbst: Zwischen Uni, Job, Haushalt, Hobbies, Familie und Freunden ist es oft schwer die Balance zu finden. Die Folge? Wir sind gestresst. Im schlimmsten Fall kann sich dieser Stress zu einem Burnout oder sogar zu einer Depression entwickeln. Wenn du gesünder leben möchtest, solltest also unbedingt Stressfaktoren reduzieren und genügend Pausen zur Erholung in deinen Alltag einbauen.

 

Versuch ganz bewusst, dich zu entspannen und nimm dir ganz bewusst Zeit für dich selbst. Das fällt dir schwer? Dann trag täglich eine Stunde Me-Time in deinen Kalender ein, in der du dich ausschließlich um dich und deine Bedürfnisse kümmerst. Lass dir ein Bad ein, ließ ein Buch, geh spazieren, hör deine Lieblingsmusik, mach Yoga oder tu was auch immer dich entspannt und dich runter bringt. Du bist unterbewusst immer gestresst? Identifiziere diese Stressfaktoren und versuch sie zu eliminieren. 

 

Gesundheits Check-Ups

 

Du denkst dir jetzt sicher: Ich bin jung und will einfach nur gesünder leben, was soll ich dann regelmäßig beim Arzt? Wir legen dir ans Herz: Lass dich bitte regelmäßig durchchecken. Das gibt nicht nur Aufschluss über deinen aktuellen Gesundheitszustand, sondern gibt dir auch ein gutes Gefühl, wenn beim regelmäßigen Check-Up nichts besorgniserregendes festgestellt wird. 

 

Außerdem kannst du mit deinem behandelnden Arzt oder deiner behandelnden Ärztin auch über deine Ernährung sprechen. So kann auch relativ einfach herausgestellt werden, ob für dich eine fettarme Ernährung Sinn macht.

 

Wusstest du? Ab einem Alter von 35 Jahren übernimmt die Krankenkasse in der Regel alle zwei Jahre die Kosten für einen Basis-Check-Up.

 

Genussmittel in Maßen 

 

Dieser Punkt ist relativ selbsterklärend. Möchtest du gesünder leben, haben Alkohol und Nikotin nichts in deinem neuen Alltag verloren. Alkohol enthält nicht nur übermäßig viel Zucker, sondern das enthaltene Ethanol kann sich auch negativ auf deine Organe auswirken und langfristig zu Unfruchtbarkeit, Muskelkrämpfen oder Herzproblemen führen.

 

Rauchen schädigt laut der Techniker Krankenkasse die Blutgefäße und fördert die Gefäßverkalkung. Außerdem sinkt der Sauerstoffgehalt des Blutes, was eine verschlechterte Durchblutung aller Organe mit sich zieht. Langfristiger Nikotinkonsum ist zudem mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden.

 

Achte auf deine Umwelt

 

Du fragst dich, was gesünder leben mit deiner Umwelt zu tun hat? Eine ganze Menge! Du kannst bspw. deine Lebensmittel, die du für dein Vorhaben „gesünder leben“ einkaufst, in einem Bio-Markt besorgen, in dem nichts in Plastik verpackt ist. Greif bspw. lieber auf Glas-Alternativen zurück und nimm deine eigenen Einkaufsbeutel mit. So produzierst du weniger Müll und sammelst gleichzeitig noch ein paar Karma-Punkte.

 

Auch beim Essen kannst du ganz einfach etwas für die Umwelt tun, indem du Fisch und Meeresfrüchte weitestgehend von deinem Speiseplan streichst. Warum? Fisch ist doch so gesund? Das ist richtig. In Maßen. Und wenn du darauf schaust, wo er herkommt. Das Problem ist, dass ein Großteil der Meere bereits überfischt ist. Hab auf jeden Fall ein Auge darauf, wo deine Lebensmittel herkommen – Greif lieber zu regionalen und saisonalen Produkten. So sorgst du auch für weniger Spritverbrauch, da die Produkte keine langen Wege zu deinem Supermarkt hinter sich haben.

 

Auch wenn du weniger Auto fährst tust du nicht nur dir und deinem Gesünder-Leben-Vorhaben einen Gefallen, sondern tust damit auch der Umwelt etwas Gutes, indem du weniger CO2 Gase produzierst.

 

Gesünder leben – Fazit

 

Gesünder leben ist gar nicht so schwer, wie du am Anfang vielleicht denkst. Gesünder leben bedeutet, dass du dich rundum wohlfühlst. Diese Wohlbefinden ist nicht auf einen bestimmten Bereich begrenzt. Dazu zählt sowohl dein Essverhalten, deine körperliche und mentale Gesundheit als auch die Art und Weise wie du mit deiner Umwelt umgehst. Sollte es dir noch schwer fallen, die richtige Ernährungsform für dich zu finden, schau gern mal bei unserer online Ernährungsberatung vorbei. Wir geben dir wertvolle Tipps und Tricks an die Hand, Welches Training das richtige für dein sportliches Ziel ist und wie du dich gesünder ernähren kannst.

 

Sorge in jedem Fall für ausreichend Bewegung, ausreichend Flüssigkeit und für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wenn du gesünder leben möchtest, bedeutet das auch, dass du dich regelmäßig bei deinem Arzt sehen lässt und dich von Kopf bis Fuß durchchecken lässt. 

 

Also nichts wie los :) Gesünder leben ist nicht schwer und du wirst sehen, welchen Boost dir deine neue Lebensweise geben wird.

Dein 15% Welcome Rabatt
Jetzt zum Newsletter anmelden & exklusive Angebote sowie ein gratis E-Book sichern