von Melanie Eberlein Februar 07, 2020 1 Minuten Lesezeit

Er ist saftig, schokoladig und schmeckt nach Sünde: Aber dieser Brownie kann noch mehr. Er ist komplett pflanzlich, enthält wertvolle Proteine, ist low carb und passt zu einem gesunden Lifestyle. Wie klingt das für dich?

Vegan Protein-Brownie

Zutaten für ein Blech

6 Bananen

50 g Shape Republic Veganes Protein Chocolate Heaven

120 g Backkakao

60 g Erdnussmus oder Erdnussbutter

60 g gehackten Nüsse (Cashews, Erdnüsse, Mandeln etc.)

Erythrit nach Geschmack

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Bananen in einer Schüssel mit der Gabel zu einem Brei zerdrücken.

2. Die Nüsse mit einem Messer grob hacken und zu den Bananen geben.

3. Die restlichen Zutaten dazu geben und zu einem gleichmäßigen Teig mischen. Mit Erythrit abschmecken, bis der Teig die gewünschte Süße hat.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen. Auf mittlerer Schiene im Ofen etwa 30 Minuten backen.

5. Die veganen Brownies ganz auskühlen lassen und dann erst in Stücke schneiden. Nach Belieben mit Kakao bestäuben.

 

Shape-Tipp: Der Brownie-Teig lässt sich auch gut für Muffins verwenden!

Vegane Schokoladen Muffis

 

[related id="Vegan-Brownie"]