von Melanie Eberlein Juni 03, 2019 2 Minuten Lesezeit

Starte den Abnehm-Turbo: mit hochintensivem Intervalltraining

Du möchtest schnell an Gewicht verlieren? Dann solltest du beim Training den „Nachbrenneffekt“ nutzen. Wie das geht? Mit HIIT – dem hochintensiven Intervalltraining, das dem Fettstoffwechsel richtig Dampf macht.

Das Intervalltraining lässt sich ganz vielfältig umsetzen: ob beim Jogging, beim Spinning oder deinem Ganzkörpertraining im Fitnessstudio. Auch Inline-Fahren lässt sich als HIIT gestalten. Dabei wechseln sich hohe Intensität, also Vollgas geben, mit Erholungsphasen ab. Denn ein Training mit maximaler Herzfrequenz ist erstaunlich wirkungsvoll. Also vergiss den Mythos von der „Fettverbrennungszone“, ein Workout, bei dem man sich noch locker unterhalten kann!

Volle Power

Bei HIIT wird dein Herz-Kreislaufsystem so weit wie möglich und so lange wie möglich gepusht. Das lässt sich natürlich nur über eine kurze Zeit durchhalten, etwa 4 bis 6 Minuten. Du belastest dich also bei maximaler Herzfrequenz. Dann folgt eine Pause mit niedriger Intensität, dann wieder volle Belastung, Intervalle also. Der Effekt: Die Fettverbrennung wird enorm angekurbelt.

Denk dran: HIIT gibt es nicht in der Light-Variante!
Der Nachbrenneffekt

Die eigentliche Belohnung folgt jedoch nach den Workout. Denn die Fettverbrennung hält noch nach dem Training über Stunden an, manche Studien sprechen von zwei Tagen. So schmelzen die Fettpölsterchen. Übrigens: Dass Kohlenhydrate den Nachbrenneffekt stoppen sollen, ist ebenfalls ein Mythos. Also, nach dem Training immer eine Kombi aus Proteinen und Carbs, etwa ein Shape Republic Riegel.

Ein HIIT-Beispiel

Und so geht’s: Auf etwa 4 Minuten Belastung folgen jeweils 3 Minuten lockeres Training, bei 4 bis 6 Intervallen insgesamt. Alternativ gehen auch 30 Sekunden Belastung und 30 Sekunden Pause, dann jedoch bei 15 bis 20 Wechseln.

Baue das hochintensive Training einmal pro Woche ein!
Top-Trainings-Tipps

- Da du beim HII-Training an deine Grenzen gehst, solltest du auf jeden Fall gesund sein. Spreche im Zweifelsfall mit deinem Arzt, ob ein hochintensives Training für dich okay ist.

- Nicht gleich lossprinten! Wärme dich vor dem Intervalltraining 10 Minuten locker auf und lasse dir auch Zeit für ein 10-minütiges Cool-down.

-Wichtig: Die Motivation! Denn dieses Training ist kein Kinderspiel. Gerade in den letzten Intervallen musst du richtig Beißen. Dafür wirst du mit schnellen Erfolgen belohnt.

- Powervolle Musik kann helfen, so richtig in Fahrt zu kommen. Probiere es aus.

Gönne dir Erholungspausen: Nach dem Hochintensitäts-Training braucht dein Körper Zeit zur Regeneration. Um eine Überbelastung zu vermeiden, sollte es bei einem HIIT pro Woche bleiben.

[related id="Starte-den-Abnehm-Turbo"]