von Melanie Eberlein Februar 05, 2020 3 Minuten Lesezeit

Erkältung stoppen: Das 24-Stunden-Programm zur Infektabwehr

Es kratzt im Hals, du fröstelst und spürst es: Eine Erkältung ist im Anmarsch. Um sie abzuwenden und dein Immunsystem zu unterstützen, kannst du einiges tun. Wir haben die besten Abwehr-Tipps für die kommenden 24 Stunden , mit denen du eine beginnende Erkältung stoppen kannst.

7 bis 13 Uhr

Viel trinken

Viel Flüssigkeit und warmer Tee sind gut für deine Schleimhäute und deinen Stoffwechsel. Hier eignet sich Thymiantee, aber auch Holunder-, Lindenblüten-, Kamillen- und Efeutee.

Stress reduzieren

Gib deinem Immunsystem Zeit, um die Erreger zu bekämpfen. Also Termine und Arbeit absagen, keinen Sport treiben und dir Ruhe gönnen.

Warmhalten

Schütze deinen Körper vor Kälte. Insbesondere der Hals, aber auch deine Füße sollten gut eingepackt sein. Greif gerne zu einer Wärmflasche und einer Decke und mache es dir gemütlich.

Ein Zinkpräparat nehmen

Zink ist ein wichtiges Spurenelement für das Immunsystem. Es hilft, die aufkommende Erkältung zu lindern und die Symptome zu verkürzen. Unser Bio Immunity Komplex enthält wertvolles Zink, Eisen, Kalium und Calcium sowie Vitamin C und A. Es hilft dir nicht nur bei einer akuten Erkältung, sondern stärkt dein Immunsystem auch zu gesunden Zeiten.

Unsere Empfehlung:

Schütze und stärke dein Immunsystem, damit dein Körper die nächste Erkältung vorbeugen kann. Spare jetzt 15 % auf unsere leckeren Superfoods und unser Immunity Komplex für starke Abwehrkräfte und alle anderen Produkte in unserem Shop.

Gurgeln mit Salzwasser

Wenn dein Hals unangenehm schmerzt, kann Salzwasser die Halsschmerzen lindern und den Hals desinfizieren. Einfach einen halben Teelöffel Salz in ein halbes Glas mit lauwarmem Wasser geben und mehrere Minuten gurgeln.

Regelmäßig lüften

Tausche die mit Krankheitserregern belastete Luft aus, und sorge mit frischer Luft für eine gesunde Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung.

13 bis 18 Uhr

Hühnersuppe essen

Um die Aktivität der weißen Blutkörperchen zu hemmen. Hühnerfleisch und gekochtes Gemüse enthalten Inhaltsstoffe, die eine entzündungshemmende Wirkung haben.

Ingwertee trinken

Um die antibakterielle Wirkung zu nutzen. Zwei Teelöffel frisch gehackten Ingwer mit heißem Wasser aufgießen und einige Minuten durchziehen lassen. Mit Honig süßen.

Isländisch Moos lutschen

Um trockenen Reizhusten zu lindern. Die schleimbildenden Zuckerstoffe aus den Tabletten legen sich wie eine Schutzschicht über die Schleimhaut in Mund, Rachen und Magen.

Nase mit Salzwasser spülen

Um einer verstopften Nase vorzubeugen und sie zu reinigen. Es gibt Nasenduschen in verschiedener Form im Internet oder der Apotheke. Gespült wird mit einer isotonen Salzlösung.

Dampf inhalieren

Um die Schleimhäute zu befeuchten, Schleim zu lösen und die Durchblutung anzuregen. Kochendes Wasser in einen Topf geben ein Tuch über den Kopf legen und inhalieren. Du kannst auch Salz, Kräuter oder ätherische Öle ins Wasser geben.

18 bis 21 Uhr

Erkältungsbad nehmen

Um die Körpertemperatur anzuheben, also ein künstliches Fieber zu erzeugen. Ideal ist eine Badetemperatur zwischen 32 und 38 Grad Celsius für 10 bis 20 Minuten. Danach warm einpacken. Zusätze unterstützen den wohltuenden Effekt.

Erneut mit Salzwasser spülen

Die Nasendusche kannst du bis zu viermal am Tag benutzen, um deine Nase zu reinigen und die Schleimhäute gesund zu halten.

Salbeitee trinken

Um Halsschmerzen zu bremsen und den Rachen zu desinfizieren. Die ätherischen Öle des Salbeis enthalten Cineol und Camphen. Diese wirken entzündungshemmend.

22 Uhr bis 7 Uhr

Kartoffelwickel um den Hals legen

Um Schmerzen zu lindern. Einfach gekochte und zerstampfte Kartoffeln in ein Tuch einschlagen und um den Hals legen. Ein Außentuch drum herum wickeln. Maximal eine Stunde wirken lassen, nachruhen.

Ausreichend schlafen

Um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern. Mindestens acht Stunden Schlaf sind nun angesagt, um alle Maßnahmen im Organismus wirken zu lassen.

Shape-Tipp

Das Beste ist jedoch, dein Immunsystem im Vorfeld zu stärken, damit es gar nicht erst zu einer Erkältung kommt: Mit diesen Tipps und unseren Nahrungsergänzungsmitteln für Frauen!

Das könnte dich auch interessieren: