4 Minuten Lesezeit

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz: 10 einfache Tipps für den Büroalltag

Bestimmt kennst du das Gefühl von Rastlosigkeit im Berufsalltag nur zu gut. Mal wieder ist die Arbeit stressig und du hast kaum Zeit für eine ausgewogene Ernährung. Damit bist du gewiss nicht allein. Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz kann eine echte Herausforderung sein, vor allem wenn man von süßen Verlockungen und Fertiggerichten umgeben ist. Aber keine Sorge, wir haben für dich 10 einfache und praktische Tipps zusammengestellt, mit denen du auch im Büro auf deine gesunde Ernährung achten kannst.

Mach dich bereit für mehr Energie, ein besseres Wohlbefinden und eine Extraportion Motivation, um den Büroalltag zu meistern!

Tipp 1: Frühstücke gut

Du hast es sicher schon oft gehört: Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages! Ein gesundes Frühstück gibt dir die Energie, die du für einen erfolgreichen Arbeitstag benötigst und hilft dir, späteren Heißhungerattacken vorzubeugen. Starte den Tag mit Vollkornprodukten, frischem Obst und eiweißreichen Lebensmitteln wie Joghurt oder Eiern. Wenn du morgens wenig Zeit hast, bereite dein Frühstück am Abend zuvor vor oder nimm es mit ins Büro – Overnight Oats, Smoothies oder belegte Vollkornbrote sind ideale "To-go"-Optionen.

Tipp 2: Plane deine Mahlzeiten

Meal Prep ist dein Freund! Wenn du deine Mahlzeiten im Voraus planst und zubereitest, fällt es dir leichter, gesund zu essen und impulsive Entscheidungen zu vermeiden. Nimm dir etwas Zeit, um am Wochenende deine Mittagessen für die Woche zu planen. Achte darauf, eine ausgewogene Mischung aus Protein, gesunden Fetten und komplexen Kohlenhydraten zu wählen. Bunte Salate, leichte Suppen oder leckere Quinoa-Bowls sind tolle Optionen für den Arbeitsalltag. Bewahre deine vorbereiteten Mahlzeiten im Kühlschrank auf und freu dich jeden Tag auf ein frisches, gesundes Mittagessen.

Tipp 3: Wähle sinnvolle Snacks

Kleine Snacks zwischendurch können dir helfen, deinen Hunger in Schach zu halten und den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Aber Vorsicht: Snacks können auch zur Kalorienfalle werden, wenn du nicht aufpasst! Lass die Süßigkeiten und fettigen Chips links liegen und entscheide dich stattdessen für gesunde Alternativen wie Gemüsesticks mit Hummus, Nüsse, Obst oder Naturjoghurt. Achte auf die Portionsgröße und vermeide es, direkt aus der Packung zu essen. Lege dir eine kleine Portion in eine Schüssel oder Tupperdose, damit du den Überblick behältst und nicht zu viel snackst.

Tipp 4: Trinke ausreichend Wasser

Auch wenn es um Getränke geht, solltest du im Büro auf deine Gesundheit achten. Ausreichend Wasser zu trinken ist entscheidend für deine Konzentration, Energie und das allgemeine Wohlbefinden. Versuche, mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Stelle eine wiederverwendbare Wasserflasche auf deinen Schreibtisch, um dich daran zu erinnern, regelmäßig zu trinken. Wenn du Schwierigkeiten hast, genug Wasser zu trinken, kannst du es mit ungesüßten Tees oder aufgepepptem Wasser mit frischen Früchten und Kräutern versuchen. Vermeide zuckerhaltige Getränke und Softdrinks, die nur unnötige Kalorien liefern.

Tipp 5: Nutze deine Pausen

Pausen sind nicht nur wichtig für deine mentale Erholung, sondern auch für eine gesunde Ernährung im Büro. Nutze deine Mittagspause, um in Ruhe zu essen und dich von der Arbeit zu erholen. Anstatt vor dem Computer zu essen, finde einen gemütlichen Platz in der Küche oder draußen, um abzuschalten und etwas Achtsamkeit in deinen Alltag zu bringen. Du kannst auch kurze Bewegungspausen einlegen, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Ein kurzer Spaziergang oder ein paar Dehnübungen können Wunder bewirken und dir dabei helfen, achtsamer zu werden.

Tipp 6: Auswärts essen – aber richtig

Manchmal ist es unvermeidlich, dass du außerhalb des Büros essen musst, sei es in der Kantine, im Restaurant oder bei Geschäftsessen. Doch keine Sorge, auch hier gibt es Möglichkeiten, gesund zu essen. Achte auf ausgewogene Gerichte mit viel Gemüse, magerem Protein und Vollkornprodukten. Vermeide frittierte Speisen, schwere Soßen und übermäßig große Portionen. Bei Unsicherheiten kannst du immer nach einer kleineren Portion oder einer Beilage fragen. Scheu dich nicht, beim Bestellen spezielle Wünsche zu äußern, um dein Essen gesünder zu gestalten. Die meisten Restaurants sind heute sehr flexibel und gehen gerne auf individuelle Bedürfnisse ein.

Tipp 7: Halte dir einen kleinen Vorrat im Büro

Es ist immer eine gute Idee, gesunde Lebensmittel in deinem Büro-Vorratsschrank zu haben. So bist du auch an stressigen Tagen oder wenn die Zeit knapp ist, bestens vorbereitet. Halte gesunde Snacks wie Nüsse, Reiswaffeln, ungesüßte Trockenfrüchte oder Haferflocken griffbereit. Lagere auch lang haltbare Lebensmittel wie unsere leckere Protein Pasta, Hülsenfrüchte oder Quinoa, um im Notfall schnell eine gesunde Mahlzeit zubereiten zu können. Mit einem gut gefüllten Vorratsschrank fällt es dir leichter, gesunde Entscheidungen zu treffen und den Versuchungen im Büro zu widerstehen.

Besonderer Geheimtipp:

Unsere feine Pasta aus Erbsen und Kürbiskernmehl gibt es auch im Bundle mit unserem fantastischen High Protein Pesto Rosso. Damit zauberst du dir in nur 5 Minuten ein fantastisches Mittagessen, das dich nachhaltig satt macht.

Tipp 8: Lieber gemeinsam als allein essen

Gemeinsames Essen kann die Arbeitsatmosphäre verbessern und gleichzeitig zu einer gesünderen Ernährung beitragen. Organisiere doch einmal ein gemeinschaftliches Mittagessen, bei dem jeder Kollege ein gesundes Gericht mitbringt und ihr alle zusammen esst. So fördert ihr nicht nur den Zusammenhalt im Team, sondern könnt euch auch neue gesunde Rezepte und Ideen austauschen. Oder wie wäre es mit einem wöchentlichen „Green Day“, bei dem ihr abwechselnd frische Salate für das Team zubereitet? So kannst du gesunde Gewohnheiten im Büro etablieren und gleichzeitig eine gute Zeit mit deinen Kollegen haben.

Tipp 9: Trainiere Achtsamkeit beim Essen

Achtsamkeit beim Essen ist ein wichtiger Schlüssel für eine gesunde Ernährung, sowohl im Büro als auch woanders. Nimm dir Zeit für deine Mahlzeiten, kaue gründlich und genieße jeden Bissen. So kannst du besser einschätzen, wann du satt bist und vermeidest es, zu viel zu essen.

Tipp 10: Bleib flexibel

Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zwischen gesundem Essen und Genuss zu finden. Sei also nicht zu streng mit dir selbst und gönne dir hin und wieder auch etwas Leckeres. Erlaube dir, flexibel zu sein und den Moment zu genießen, ohne Schuldgefühle.

Fazit

Gesunde Ernährung im Büro muss keine große Herausforderung sein. Mit ein wenig Planung, Vorbereitung und den richtigen Tipps kannst du auch im Arbeitsalltag auf deine Gesundheit achten. Wichtig ist, dass du achtsam isst, ausreichend Wasser trinkst und auf eine ausgewogene Ernährung achtest. Nutze deine Pausen sinnvoll und fördere gesunde Gewohnheiten im Team. Und denke immer daran: Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg. Sei nicht zu hart zu dir selbst und belohne dich gelegentlich mit einer Leckerei. So schaffst du es, dein Wohlbefinden und deine Energie im Büro aufrechtzuerhalten und deinen Alltag gesünder zu gestalten.