November 30, 2022 2 Minuten Lesezeit

Rezept: Lemon Bars

Diese cremigen Zitronenschnitten bestehen aus einem No-bake-Boden ohne Weizenmehl und gesüßt mit Datteln und Ahornsirup. Getoppt werden die Bars mit einer Zitronencreme auf Basis von gesunden Cashewkernen und der Süße unseres leckerenSlim Shakes mit Lemon-Cheesecake-Geschmack, der zudem für die Extraportion Eiweiß und einen Vitamin- und Mineralstoff-Boost sorgt. Die Bars schmecken wie kleine Käsekuchen und sind das Highlight auf jeder Kaffeetafel. 

Übrigens: Statt Kokosmehl kannst du auch Mandelmehl verwenden. Deine Lemon Bars

Lemon Bars

Cashews einweichen

Die Caskewkerne kannst du vor dem Verarbeiten einweichen. Beim Einweichen beginnt ein natürlicher Keimprozess, du "aktivierst" die Nüsse sozusagen. Bestimmte Enzyme werden im Wasserbad abgebaut. Die Cashews sollen dadurch besser verträglich gemacht werden. Auch lassen sie sich besser verarbeiten. Probiere es für dich aus.

So geht’s: Cashewkerne in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken, die Schüssel abdecken und die Nüsse 6 Stunden einweichen. Danach abgießen, mit frischem Wasser spülen und weiterverarbeiten.

Alternativ kannst du die Cashews auch mit heißem Wasser übergießen und 5 bis 60 Minuten einweichen lassen, falls es mal schnell gehen soll.

Zutaten für ca. 10 Stück

Für den Boden:

96 g Kokosmehl

125 g Kokosraspel oder Kokosflakes

200 g Medjool-Datteln, entsteint (ca. 8 Stück)

30 g Ahornsirup

1 EL Guarkernmehl (optional zum Binden)

1 Prise Salz

Für die Füllung:

300 g Cashewkerne, bei Bedarf eingeweicht

310 ml Pflanzendrink

80 ml Zitronensaft

Zitronenschale von 1 Zitrone oder 1 Packung getrocknete Zitronenschale

2 EL Slim Shake »Sunny Timeout« Lemon Cheesecake

Ahornsirup nach Bedarf

 

1 Kastenform, maximal 15 x 20 cm

 

Zubereitung

  1. Eine Kastenform oder eine quadratische Form bereitstellen. Den Boden mit Backpapier auskleiden. Je größer die Form ist, desto dünner werden die Schnitten.

  2. Kokosmehl, Kokosraspel, Datteln, Ahornsirup, Guarkernmehl und Salz mit einem Food Processor zu einer gleichmäßigen, leicht klebrigen Masse verarbeiten.

  3. Den Teig mit feuchten Händen in die Kastenform drücken, bis der Boden gleichmäßig ausgekleidet ist. Bis zur Weiterverarbeitung in den Gefrierschrank stellen.

  4. Cashewkerne, Pflanzendrink, Zitronensaft, Zitronenschale, Slim-Shake-Pulver und Ahornsirup in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer homogenen Creme verarbeiten.

  5. Boden aus dem Gefrierfach nehmen und Zitronencreme darauf verteilen. Bis zum Servieren am besten 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Lemon Bars

Auf Wunsch kannst du deine Lemon Bars mit Zitronenschale, getrockneten Blüten oder gerösteten Nüssen bestreuen. Zum Schneiden empfehlen wir, ein Messer in heißes Wasser zu tunken und dann deinen Cheesecake in gleichmäßig große Ecken zu schneiden. So lecker kann gesund schmecken!