von Melanie Eberlein Mai 31, 2019 2 Minuten Lesezeit

Sechs Tage Clean Eating, ein Tag Schlemmen: Wie wichtig ein Cheat Day zum erfolgreichen Abnehmen ist und warum er für beste Laune sorgt – Shape Republic kennt die Regeln für volle Zufriedenheit von Body & Mind.

Fettdepots wegzaubern

Längst hat sich rumgesprochen, dass der Cheat Day enorm wichtig ist, um Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen. Und auch um dein Gewicht zu halten, musst du nicht die ganze Woche über kontrolliert essen. Die Idee dabei ist, dass bei einer kohlenhydratreduzierten Ernährung dein Stoffwechsel nach einiger Zeit einschläft. Also braucht es einen Tag, an dem du mehr und anders isst, um ihn wieder anzufeuern. Danach schmilzt das Fett umso schneller, die Energiespeicher werden wieder aufgefüllt.

Motivation hochhalten

Eine Diät kann für richtig miese Laune sorgen. Und die Chancen für deinen Traumkörper schwinden mit jedem Tag, den du dich nicht zufrieden fühlst. Denn sich strikt an einen Ernährungsplan zu halten, ist nicht leicht. Wenn jedoch am Sonntag der Cheat Day winkt, an dem du ungezwungen alles essen kannst, erreichst du deine Teilziele und startest voller Motivation in die nächste cleane Woche. Du baust Frust ab und musst nicht heimlich essen.

Shape-Tipp:Lege Einladungen oder Verabredungen auf deinen Cheat-Tag, damit du auf nichts verzichten und nicht „nein“ sagen musst!

So cheatest du richtig

Vielleicht fragst du dich: Kann ich wirklich alles und so viel ich will essen? Unser Tipp: Achte auch am Cheat Day auf dein Hunger- und Sättigungsgefühl – iss also, wenn du Hunger hast was du möchtest, und höre auf, wenn du satt bist. Es sollte kein „Fresstag“ sein. Teile dir zum Beispiel die Pizza oder esse einen Riegel Schokolade, statt die ganze Tafel. Denn dein Körper hat sich bereits auf weniger Nahrung eingestellt, braucht also keine Unmengen, um den Stoffwechsel wieder anzukurbeln.

Ändere deinen Lifestyle

Meist gilt bei einer Umstellung deiner Ernährung: Je mehr Übergewicht du hast, desto vorsichtiger solltest du am Cheat Day sein, um nicht in alte Gewohnheiten zurückzufallen. Gerade zu Beginn einer Diät, wenn die Mahlzeiten noch ungewohnt sind, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Halte dich mit Alkohol zurück. Ein Glas darf es sein, mehr bremst die Fettverbrennung aus.
  • Iss zu normalen Tageszeiten: Also nicht spät nachts oder alle paar Stunden, obwohl du keinen Hunger hast.
  • Mehrere „Fast-Food-Mahlzeiten“ am Tag müssen nicht sein. Übrigens: Pizza, Kuchen und Co. Kannst du auch gesund zubereiten!
  • Genieße deine Mahlzeiten: Gönne dir stattdessen kleine „Sünden“ und iss diese ganz bewusst und mit vollen Sinnen.
  • Iss Kohlenhydrate, aber besser die „guten“, wie Vollkornprodukte, Kartoffeln und Vollkornreis und weniger Weißbrot, Süßigkeiten und Fast Food.
  • Knabbere nicht nebenbei oder vor dem Screen: Dann besteht die Gefahr, dass du gedankenlos mehr isst als dein Körper braucht. Schließlich gilt es, dein Essverhalten dauerhaft im Griff zu haben.

Die Schummel-Mahlzeit

Statt eines ganzen Cheat-Tages reicht auch eine Cheat-Mahlzeit, um den Effekt zu erzielen, deinen Stoffwechsel zu boosten und dir gleichzeitig etwas zu gönnen. Wie wäre es mit einem ausgiebigen Brunch? Aber: Es bleibt bei dieser einen Mahlzeit außer der Reihe die Woche. Schau am besten, wie dein Körper reagiert und finde den für dich passenden Weg zwischen Clean-Eating und Cheating. Be you!

[related id="schlemmen-erlaubt-dein-cheat-day-im-check"]


10% WILLKOMMENSRABATT UND EIN GRATIS EBOOK SICHERN!