2 Minuten Lesezeit

Rezept: High Protein Fluffy Pancakes

Was sagst du zu Protein-Pancakes – ohne Banane, ohne Mehl und ohne raffinierten Zucker? Wir haben da was. Go for it!

Ein proteinreiches Frühstück muss nicht gesund schmecken. Es geht auch lecker. Normalerweise sind Pancakes vorwiegend Kohlenhydratlieferanten. Unsere High Protein Pancakes stecken voller Proteine – und zwar aus Haferflocken, Proteinpulver, Eiern und Skyr. Mehr geht nun wirklich nicht!

Ein Pancake enthält ganze 11 Gramm Eiweiß bei 14 g Kohlenhydraten. Wer den Kohlenhydratgehalt weiter reduzieren möchte, lässt den Ahornsirup im Teig weg. Denn das Proteinpulver gibt deinen Pancakes bereits eine angenehme Süße mit einer Zuckeralternative.

Übrigens: Für unsere High Protein Pancakes kannst du natürlich jedes unserer Whey oder veganen Proteine verwenden. Leckere Schoko-Protein-Pancakes bekommst du mit dem Whey Protein Kakao oder dem veganen Protein Double Chocolate. Unser Whey White Chocolate & Coco gibt zusätzlich eine exotische Kokosnote. Unser Tipp: Bestreue deine Pancakes mit Kokoschips oder Kokosraspel und nimm als Früchte Ananas oder Mango!

High Protein Pancakes

Unser hochwertiges Proteinpulver enthält alle essentiellen Aminosäuren für einen straffen Körper und ist der ideale Trainingspartner, wenn du für deine Ziele aktiv bist:

✔ Ideal zur Muskeldefinition und Regeneration

✔ Fett- und kalorienarm

✔ Bestens löslich und verdaulich


Zutaten für 8 Pancakes

135 g Haferflocken

3 TL Backpulver

3 EL (30 g) Proteinpulver nach Wahl, z. B. Whey Protein »Shape your Body« Vanille

3 Eier

120 g Skyr

2 EL Butter, geschmolzen

1 EL Ahornsirup


zum Toppen: z. B. Skyr, Mandeln, Cranberries, Ahornsirup


Zubereitung

  1. Haferflocken in einen Mixer geben und 30 Sekunden bis 1 Minute lang mixen, bis sie pulvrig sind.
  2. Backpulver, Proteinpulver, Eier, Skyr, geschmolzene Butter und Ahornsirup hinzufügen und zu einem glatten Teig mischen.
  3. Eine beschichtete Pfanne einfetten und bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Pancakes darin ausbacken, gerne mit etwas Kokosöl.
  4. Toppe deine Pancakes nach Wahl, etwa mit Skyr, Mandeln, Cranberries und Ahornsirup, und genieße sie!

Für das Topping kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Nimm am besten Früchte der Saison, die enthalten die meisten Vitamine. Zum Süßen kannst du statt Ahornsirup auch Agavendicksaft oder Reissirup nehmen. Kalorienärmer geht es mit Xylit oder Erythrit.

Protein Pancakes

Nüsse, Samen und Trockenobst sind immer lecker auf Pancakes, denn sie sind knackig und sorgen für einen Kontrast beim Mundgefühl neben den fluffigen Pancakes.

Statt Skyr kannst du ebenso Quark als saftiges Topping verwenden. Auch dieser ist ein idealer Proteinlieferant und pimpt den Eiweißgehalt deiner Pancakes noch einmal nach oben. Eine weitere Idee: Püriere Beeren und nutze sie als Soße!