Januar 06, 2022 4 Minuten Lesezeit

Fit ins neue Jahr: So habe ich mit Hilfe von Slim Shakes 18 Kilo abgenommen

Erfahrungsbericht: Mit 18 Kilo weniger ins Jahr 2022

Du brauchst ein bisschen Motivation und Inspiration fürs Abnehmen 2022? Nina hat es im letzten Jahr mit Abnehmshakes und einer Ernährungsumstellung geschafft, über 18 Kilo zu verlieren: ohne Hunger, ohne viel Aufwand, dafür mit viel Genuss. Uns hat sie berichtet, wie es Klick gemacht hat und wie sie mit Shape Republic auf ihrem Weg zu bedingungsloser Selbstliebe gefunden hat.

Selflove und Abnehmen: Erst das eine, dann das andere

Hallo, ich bin Nina. Und ich erzähle von meiner Abnehm-Journey mit großer Hilfe der Slim Shakes von Shape Republic – ohne sie wäre heute wohl noch alles wie damals.

Ich wollte schon seit längerer Zeit wieder etwas Gewicht verlieren. Weil mich gestört hat, wie unbeweglich ich geworden bin. Außerdem war ich zunehmend leichter reizbar und nicht mehr gerne unterwegs oder unter Leuten. Aber meine Versuche abzunehmen sind letztendlich immer wieder gescheitert – und ich war allmählich unglaublich genervt von mir selbst. 

Also habe ich mich ein weiteres Mal zusammengenommen und mich diesmal zusätzlich mit dem Wort „Selbstliebe“ beschäftigt. Ich dachte nämlich, ich hätte welche. Aber mir ist aufgegangen: Ich liebe mich nicht BEDINGUNGSLOS. Ich war lange Zeit der Meinung, erst im Reinen mit mir zu sein, Liebe, Respekt und Dankbarkeit für mich empfinden zu können, wenn "etwas in der Zukunft" erledigt oder erreicht sein wird.

Abnehmen 2022 Nina

Nina vorher

Zwischendurch habe ich in der Tat alles Mögliche erreicht. Aber "im hier und jetzt", wo ich die Selbstliebe damals brauchte, war das schon wieder Schnee von gestern. Denn ich war da, wo ich immer war: In der Zukunft, bei den nächsten Bedingungen für mehr Selflove. Und das Abnehmen wurde die größte Bedingung von allen. Das, was ich scheinbar einfach nicht schaffte.

»Dann hat es Klick gemacht!«

Ich habe mich augenblicklich in der Gegenwart befunden und sämtliche Gefühle von Stolz und Dankbarkeit mir gegenüber nachträglich erkannt und gefühlt. Und ich war baff: This girl is ON FIRE! Ich mag nicht abgenommen haben in den letzten Jahren, aber alles andere haben ich geschafft – und zwar genauso wie ich war. Absolut fantastisch, ganz offensichtlich. Dass ich dick war, hat dafür keine Rolle gespielt, ganz offensichtlich. 

Und in diesem Moment wollte ich zum ersten Mal abnehmen, weil ich mich selbst liebe – nicht, weil ich mich wie ich bin NICHT liebe.

Jetzt denke ich positiv über mich und meinen Körper

Ich habe mir vorgestellt, wie traurig mein inneres Kind, mein innerer Teenie und die innere junge Frau wären, wenn sie wüssten, wie schrecklich ich sie fand. Für diese negativen Gedanken habe ich mich im Nachhinein richtig geschämt . Denn sie haben immer alles gegeben, was sie in dem Moment geben konnten. Und jetzt weiß ich: Das war genug! Es klingt widersprüchlich. Aber ich konnte erst etwas ändern und den Entschluss fassen abzunehmen, nachdem ich ganz ehrlich fand, dass ich nichts ändern MUSSTE.

Ernährung umstellen: Meine Tipps zum Abnehmen

Ich habe damit angefangen, meine Ernährung umzustellen. Ich habe mir Kochbücher besorgt, Rezepte aus dem Internet rausgesucht und auf die Kalorien geachtet. Damals hatte ich keine Ahnung, wie viele Kalorien ich täglich zu mir nehme. Ich habe gar nicht übermäßig viel gegessen, keine großen Mengen. Aber eben das Falsche. Nach meiner Selflove-Erkenntnis wollte ich für meinen Körper nur noch das Beste. Ich hatte das Gefühl, wieder etwas gutmachen zu wollen, jedoch ohne Zwang. 

»Ich verdiene das Beste, weil ich die Beste bin.« ;)

Übrigens: Die kleine Nina war auch schon die Beste. Das hat ihr bloß keiner gesagt. Heute mache ich es! 

Abnehmshake entdeckt: Mit »Pistazie« lief es plötzlich

Ein paar Wochen später kam der Slim Shake in der Sorte Pistazieneis heraus. Diesen fand ich unendlich köstlich (obwohl ich auch die anderen sehr mag)! Dieser Abnehmshake war für mich ein Gamechanger. Ich dachte mir, den möchte ich sogar zweimal am Tag trinken – und hab einfach SHAPE UP COMPLETE, die 28-Tage Challenge, durchgezogen. 

»Mit der Shape Up Challenge habe ich 6 Kilo abgenommen!«

Seit der Abnahme trinke ich meist einen Slim Shake pro Tag, esse einen Snack zum Mittag und ein leichtes Abendessen. Wenn ich weiß, abends möchte ich Nudeln essen oder gehe mit Freunden ins Restaurant, trinke ich einfach bis dahin zwei Shakes. Das funktioniert natürlich, da ich tagsüber Kalorien spare, die dann am Abend noch übrig sind.

Abnehmen 2022: Inzwischen sind über 17 Kilo weg

Mittlerweile habe ich über 17 Kilogramm verloren und konnte fit ins neue Jahr starten. Ich bewege mich viel leichtfüßiger und liebe es. Der ganze Tag macht mir mehr Spaß. Und keine 15 Minuten Fastfood sind es mir heute wert, meinen Körper mit schlechtem Essen und unnötigen Pfunden zu belasten.

Abnahme 2022 Nina nachher

Nina nachher

Allerdings gilt für mich die 80/20-Regel, wenn es um Ernährung geht. 80 % esse ich gesund und was ich für richtig halte – und 20 % esse ich, was ich eigentlich nicht für richtig halte, mich aber sehr erfreut. ;) 

Mein Fazit: Ich liebe mich – darum will ich das Beste für meinen Körper – und dann klappt es mit dem Abnehmen

Das Fazit für mich lautet, dass die Selbstliebe vor der Abnahme kommt und das Körpergewicht nicht den Wert als Mensch ausmacht. Vielleicht für andere, aber ganz bestimmt nicht für mich! Meine Eltern und Freunde liebe ich auch nicht wegen ihres Aussehens, sondern die ganze Person. 

»Ich fands okay, dass ich mich blöd fand, aber natürlich nicht okay, wenn andere mich wegen meines Gewichts blöd fanden.«

Als ich früher versucht habe abzunehmen, weil ich mich scheiße fand, hat es nie funktioniert. Ich war frustriert, hart zu mir und dementsprechend enttäuscht. Ich habe mich nicht akzeptiert und war dann einfach nur rebellisch.  Durch mehr Selbstliebe traue ich auch anderen zu, dass sie mich in erster Linie als Person sehen.

Abnahme 2022 Nina -17 kg

Nina mit -18 kg

Shape Republic war immer für mich da. Ich musste nur nur erst verstehen, dass ich gar nicht abnehmen MUSS. Und als ich bereit war, kam Pistazie daher. ;) Ich habe dabei nicht nur körperlich eine tolle Entwicklung hingelegt, sondern auch mental. Dafür bin ich sehr dankbar. Mir selbst – und allen, die immer für mich da waren. Danke.

[related id="Fit-ins-neue-Jahr"] 

 


Starte durch mit deinen Zielen für 2022
Jetzt zum Newsletter anmelden & 20% Rabatt erhalten