von Melanie Eberlein Oktober 24, 2019 3 Minuten Lesezeit

Hyaluron kennen die meisten aus der Kosmetik. Cremes mit Hyaluronsäure sollen der Haut Feuchtigkeit zurückgeben und Falten reduzieren. Doch Hyaluron wird auch zum Einnehmen angeboten. Aber was bringt das? Und was passiert im Körper, wenn Hyaluron fehlt? Wir beantworten alle deine Fragen.

Was ist Hyaluron?

Hyaluronsäure ist ein Polysaccharid, also ein Vielfach-Zucker, und kommt natürlich im Körper vor, auch in deinem. Der Wirkstoff wird in der Plasmamembran der Zelle synthetisiert und befindet sich in fast allen Geweben und Organen: Ob in der Haut, in Knochen, Knorpeln und Bändern, im Zahnfleisch oder im Glaskörper des Auges. Hyaluronsäure trennt die lebenden Zellen des Bindegewebes und polstert sie aus. Die größte Menge an Hyaluron, etwa 50 % der Gesamtmenge, befindet sich in der Haut.

shape Republic Schöne Haut Beauty

Welche Eigenschaften hat Hyaluron?

Hyaluronsäure ist bekannt für die hohe Bindefähigkeit von Wasser. Sie ist dazu in der Lage, ein Vielfaches des Eigengewichtes an Wasser zu binden. Das macht sie für die Kosmetik und zum Einnehmen so interessant. Im Gewebe wirkt sie wie eine natürliche Barriere gegen Austrocknung.

Außerdem ist Hyaluronsäure Bestandteil der Gelenkschmiere. Sie ist durch ihre wasserbindenden Eigenschaften besonders dickflüssig und wirkt somit als Stoßdämpfer in den Gelenken. Sie hat daneben die Funktion, Nährstoffe in den Knorpel zu tragen und Abfallprodukte aus der Gelenkkapsel zu schleusen.

Schon gewusst? Der menschliche Körper besitzt etwa 100 echte Gelenke.

Was passiert, wenn Hyaluron fehlt?

Trockene Erde, alte Haut, Hautalterung

1. Knochen und Knorpel sind nicht mehr so elastisch.

2. Gewebe leiden unter Gewicht, Spannung oder Überanstrengung.

3. Die Haut verliert an Feuchtigkeit, wird dünn und faltig.

4. Zahnfleischgewebe ist nicht mehr gesund und straff.

5. Die tiefen Schichten der Kopfhaut werden nicht mehr genährt und befeuchtet: Das Haar wird stumpf.

6. Die Augen sind trocken und gereizt.

7. Die Sehkraft lässt nach.

8. Die Schleimhäute trocknen aus.

9. Die Wundheilung verschlechtert sich.

10. Das Bindegewebe wird schlaff.

11. Die Beweglichkeit wird schlechter.

12. Die Gelenke schmerzen.

13. Der Körper altert schneller.

    Wie kann ich meinen Körper unterstützen?

    Die Eigenproduktion von Hyaluronsäure im Körper nimmt mit der Zeit ab. Im Alter von 40 Jahren kann dein Körper nur noch 40 % synthetisieren. Kosmetik mit Hyaluronsäure, etwa Gesichtscremes, Masken, Seren oder Ampullen zum Auftragen, verbessern die Hautfeuchtigkeit. Das Hautbild ist ebener und die Haut erhält Spannkraft. Leider ist dieser Effekt nur vorübergehend und das Hyaluron dringt lediglich in die oberste Epithelschicht der Haut ein.

    Darum wird Hyaluron inzwischen in vielen Formen zum Einnehmen angeboten, etwa als Shake, Kapseln oder Drink. Die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln mit Hyaluronsäure wurde bereits in verschiedenen Studien bestätigt. Der Vorteil gegenüber Kosmetik: Die Hyaluronsäure kann tiefer in den Körper eindringen, erreicht alle Gewebe und wird besser verteilt. Nach einigen Wochen oraler Einnahme zeigen sich erste Wirkungen.

    Schon gewusst? Fermentierte Sojamilch kann die Produktion von Hyaluronsäure anregen kann. Und: Magnesium ist für die Synthese von Hyaluron im Körper wichtig!

    Shape Republic Beauty Slim Shake Sweet Timeout Blaubeer Muffin

    Wie wird Hyaluronsäure hergestellt?

    Hyaluronsäure kann aus tierischen Geweben gewonnen oder pflanzlich hergestellt werden. Früher wurde Hyaluron aus Rinder- oder Fischaugen, Schweinehaut oder Hahnenkämmen extrahiert. Für Vegetarier und Veganer nicht sehr attraktiv und zudem teuer. Heute wird Hyaluronsäure durch biotechnologische Verfahren und unter Verwendung verschiedener Bakterien im Labor synthetisiert. Dafür bilden bestimmte Pflanzen und Pilze die Grundlage. Pflanzen selbst enthalten keine Hyaluronsäure. Bei dieser Variante kann eine gleichbleibend hohe Qualität gewährleistet werden. Ein weiterer Vorteil: Es ist gut verträglich und unbedenklich.

    In welchen Lebensmitteln ist Hyaluron enthalten?

    Hyaluronsäure kommt in vielen tierischen Produkten natürlich vor, etwa in Fleisch, Eiern, Leber oder Austern.

    Schon probiert? Der erste Muffin zum Abnehmen

    Für unseren Shape Republic Beauty Slim Shake Sweet Timeout mit Hyaluron und Blaubeer-Muffin-Geschmack verwenden wir:

    Shape Republic Beauty Slim Shake Sweet Timeout Blaubeer Muffin
    • 100 % pflanzliche Hyaluronsäure,
    • frei von jeglichen tierischen Bestandteilen,
    • mit höchstmögliche Bioverfügbarkeit,
    • und natürlich in bester Qualität.

     

    [related id="13-Folgen-von-Hyaluron-Mangel"]